Reinigung und Pflege von Kunst- und Naturstein

Tipps und Empfehlungen

Tipps und Empfehlungen

Ihr kostbarer Natur- oder Kunststein verdient die Behandlung mit den geeigneten Profi-Erzeugnissen. Hier finden Sie Reinigungstipps vom Fachmann für die Reinigung und Pflege von Steinfußböden, Tisch- und Küchenarbeitsplatten sowie Fensterbänken, Steinflächen im Sanitärbereich, Terrassen, Gartenwegen und Fassaden aus Kunst- und Naturstein sowie Grabsteinen. Um Ihren Stein optimal zu behandeln, müssen folgende Unterschiede beachtet werden.

Naturstein

Bei Natursteinen ist zwischen Hartgestein und Weichgestein zu unterscheiden. Zu den Hartgesteinen zählen Granit, Gneis, Quarzit und Porphyr. Zu den Weichgesteinen zählen Sandsteine sowie Kalksteine wie Marmor (Thassos, Carrara, Estremoz, Palissandro, etc.), Jura-Marmor, Solnhofener Kalkstein, Travertin, Botticino und Trani Fiorito.

Kunststein

Kunststein besteht aus Natursteinstücken, die durch Kunstharz oder Zement gebunden werden. Zementgebundener Kunststein ist beispielsweise Betonwerkstein oder Terrazzo. Harzgebundener Kunststein ist beispielsweise Agglo-Marmor oder Agglo-Granit.

Säureempfindlichkeit

Bestimmte Natursteine bestehen vornehmlich aus Kalziumkarbonat. Sie werden als Kalksteine bezeichnet. Kalkstein, wie beispielsweise Marmor, und zementgebundene Kunststeine, wie Betonwerkstein, sind säureempfindlich. Daher müssen Wein und Obstsaft sofort von der Steinoberfläche entfernt werden. Von der Reinigung dieser Steine mit säurehaltigen Mitteln raten wir Ihnen dringend ab.

Bitte beachten Sie grundlegend:

Bei der Anwendung der Reinigungsprodukte müssen in jedem Einzelfall auf die spezifischen örtlichen Bedingungen und die Besonderheiten des Steins geachtet werden. Es wird keine Garantie für die Richtigkeit der Angaben des Herstellers übernommen. Im Zweifelsfall empfehlen wir, das Produkt an unauffälliger Stelle auszuprobieren.

Alle Pflegeprodukte inkl. Beratung erhalten Sie bei der Rudloff Stein & Design GmbH!

Behandlung von Steinfußböden

Behandlung von Steinfußböden

Erst- und Grundreinigung

Vor der Schutzbehandlung sollten Sie eine gründliche Reinigung mit Steinreiniger durchführen. Steinreiniger verfügt über eine äußerst intensive Putzkraft. Das Produkt entfernt leichte Zementschleier und Steinpflegeschichten, Öl- und Fettschmutz, Ruß- und Teerflecken, Reste von Kunststofffarben sowie Putze.

Schutzbehandlung

Verschiedene Natur- und Kunststeine sind fleckempfindlich und bedürfen daher eines besonderen Schutzes. Anti-Fleck ist eine Wasser, Fett und Öl abweisende Spezialimprägnierung mit Langzeitwirkung. Anders als bei der Versiegelung bleibt der Stein atmungsaktiv. Durch die Schmutz abweisende Wirkung wird die Pflege der Steinflächen erleichtert. Nach der Aushärtung ist Anti-Fleck bei Kontakt mit Lebensmitteln gesundheitlich unbedenklich. Bei stark beanspruchten Stellen sollte Anti-Fleck einmal jährlich erneuert werden.

Die Versiegelung mit Steinsiegel (als Seidenglanz und matt erhältlich) empfehlen wir bei porösen oder saugfähigen Steinen (z. B. Solnhofener). Durch die Versiegelung wird die Steinoberfläche geschlossen und macht sie langfristig Schmutz und Wasser abweisend. Steinsiegel wirkt farbverstärkend und lässt die Struktur des Steins intensiver erscheinen.

Laufende Reinigung und Pflege

Steinseife dient der schonenden Reinigung aller Natur- und Kunststeinböden. Auch bei regelmäßiger Anwendung bleiben Struktur und Farbe des Steines erhalten. Die laufende Pflege des Steinfußbodens sollte mit Steinmilch durchgeführt werden. Dieses Produkt ist eine hochwertige und umweltfreundliche Wachsemulsion (lösungsmittelfrei). Steinmilch bringt wieder Glanz auf den Stein. Zu empfehlen ist der abwechselnde Einsatz von Steinseife und Steinmilch (3x Steinseife, 1x Steinmilch).

Neupolitur

Stumpfe und abgelaufene Steinböden sollten mit Hilfe von Steinpflegemittel Nr. 10 (farbtonvertiefend) oder Steinmilch (nicht farbtonvertiefend) aufpoliert werden. Danach glänzen die Flächen wieder wie neu. Der Einsatz einer Poliermaschine ist zu empfehlen.

Spezialreinigung

Zur Entfernung von Wachsflecken oder stärkerer Wachsschichten vom Steinfußboden ist Wachsentferner das richtige Produkt. Wachsentferner ist auch hervorragend zur Beseitigung von Teer, Bitumen, Farben sowie Steinsiegel- und Pflegeschichten geeignet. Befinden sich auf Ihrem Steinfußboden Öl- oder Fettflecken, empfehlen wir den Einsatz der Öl- und Fettentfernerpaste.

Mithilfe dieses Produkts können auch Randzonenverfärbungen bei Natursteinen beseitigt werden, die beim unsachgemäßen Einsatz von Dichtstoffen (z. B. Sanitärsilicon) auftreten.

Behandlung von Tisch- und Küchenplatten sowie Fensterbänken

Behandlung von Tisch- und Küchenplatten sowie Fensterbänken

Schutzbehandlung

Bei der Benutzung von Tisch- und Küchenarbeitsplatten kommt die Steinoberfläche regelmäßig mit Öl und Fett in Berührung. Deshalb sollten Sie den Stein vor dem Gebrauch mit Anti-Fleck imprägnieren.

Das Produkt ist nach der Aushärtung bei Kontakt mit Lebensmitteln gesundheitlich unbedenklich.

Da Anti-Fleck eine Wasser abstoßende Wirkung aufweist, sollten auch Fensterbänke mit diesem Produkt behandelt werden. Denn gerade Fensterbänke kommen regelmäßig mit Regen oder Gießwasser in Kontakt.

Grundreinigung

Die Grundreinigung von Tisch- und Küchenplatten sowie von Fensterbänken aus Stein sollten Sie mit Steinreiniger durchführen.

Laufende Reinigung und Pflege

Triple Effect dient der täglichen Pflege. In einem Arbeitsgang werden drei Wirkungen erzielt: nachhaltige Reinigung, Wasser und Fett abweisende Imprägnierung und natürliche Glanzauffrischung.

Sollen die Tisch- oder Küchenplatten auf Hochglanz gebracht werden, ist Stein-Lotion das richtige Produkt. Diese Politur bringt neuen Glanz und erhält die natürliche Farbe.

Öl- und Fettflecken

Öl- und Fettflecken in der Küche können mit Öl- und Fettentfernerpaste beseitigt werden.

Behandlung von Steinflächen im Sanitärbereich

Behandlung von Steinflächen im Sanitärbereich

Schutzbehandlung

Damit Ihr Waschtisch sowie die Boden- und Wandfliesen aus Naturstein im Badezimmer pflegeleicht werden, empfehlen wir zunächst die Imprägnierung mit Anti-Fleck. Die Steinoberfläche wird Wasser abweisend, was aufgrund der Feuchtigkeit im Badezimmer von großer Bedeutung ist.

Kalk verbindet sich nicht mehr fest mit dem Stein und kann daher problemlos von der Oberfläche gewischt werden. Des Weiteren hat Anti-Fleck eine Fett und Öl abweisende Wirkung; dadurch können Cremes, Bodylotions und andere fetthaltige Kosmetika nicht in den Stein eindringen.

Laufende Reinigung und Pflege

Im Badezimmer empfehlen wir Sanitärreiniger für die laufende Reinigung von säurebeständigen Natursteinen (wie Granit und Gneis), aber auch von Fliesen, Kunststoffen, Glas und Edelstahl.

Dieses Produkt beseitigt schnell und dauerhaft hartnäckige Kalkablagerungen, Rostflecken, Seifenreste und Schmutz. Für die Reinigung säureempfindlicher Kalksteine (wie Marmor) empfehlen wir Steinseife. Für die laufende Pflege von allen Steinoberflächen im Badezimmer empfehlen wir den Einsatz von Steinmilch.

Behandlung von Terrassen, Gartenwegen und Fassaden aus Stein

Behandlung von Terrassen, Gartenwegen und Fassaden aus Stein

Schutzbehandlung für Terrassen und Gartenwege sollten Sie mit Anti-Fleck behandeln. Diese Wasser, Fett und Öl abweisende Spezialimprägnierung ist auch hervorragend für den Einsatz im Außenbereich geeignet.

Bei bruchrauen, gesägten oder geflammten Steinen intensiviert Farbtonvertiefer die natürliche Struktur und Farbe. Diese witterungsbeständige Imprägnierung schafft einen dauerhaften Nasseffekt, der auch starker Sonneneinstrahlung widersteht. Blasse und farblose Bodenbeläge werden aufgewertet. Für die Imprägnierung von Steinfassaden empfehlen wir den Einsatz von Stein-Imprägnierung. Dieses Produkt dringt tief in den Stein ein und macht ihn Wasser abweisend. Der Stein bleibt aber weiterhin atmungsaktiv. Anti-Graffiti verleiht Fassaden aus Klinker, Ziegel sowie Natur- und Kunststein einen vorbeugenden Schutz vor Graffiti. Farbschmierereien lassen sich mühelos entfernen.

Reinigung

Von Zeit zu Zeit sollten Sie Ihre Terrasse aus Natur- oder Kunststein, die durch Luft- und Regenemissionen verschmutzt werden, mit Steinreiniger säubern. Beim Grillen tropft gelegentlich Fett auf Ihre Terrasse. Zur Beseitigung der Fettflecken empfehlen wir Ihnen den Einsatz von Öl- und Fettentfernerpaste.

Auf nicht überdachten Einfriedungsmauern und Gehwegplatten im Garten bilden sich laufend natürliche Beläge. Des Weiteren entstehen auf den Steinen Verfärbungen durch Blüten, Blätter oder Vogelkot. Diese Verschmutzungen können Sie problemlos mit Anti-Grün beseitigen.

Rostentfernung

Durch die Feuchtigkeit im Garten entwickeln bestimmte Natur- und Kunststeine Rostflecken oder -läufer. Diese Einlagerungen können mit Hilfe von Rostentferner beseitigt werden. Dieses Produkt wandelt das Eisenoxid um und verhindert langfristig ein nachrosten. Nur für säurebeständige Natursteine (wie Granit und Gneis) geeignet.

Behandlung von Grabsteinen

Behandlung von Grabsteinen

Schutzbehandlung

Durch den Schatten und das feuchte Klima auf Friedhöfen setzen sich auf Grabsteinen regelmäßig natürliche Beläge fest. Eine vorbeugende Imprägnierung mit Anti-Fleck erschwert diesen Vorgang.

Reinigung und Pflege

Haben sich erst einmal natürliche Beläge auf einem Grabstein festgesetzt, können diese mühelos mit Anti-Grün beseitigt werden. Anti-Grün beseitigt auch Verfärbungen durch Blüten und Blätter sowie Vogelkot und andere starke Verunreinigungen. Zur Pflege von polierten Grabsteinen empfehlen wir Stein-Lotion. Dieses Produkt erhält die natürliche Steinfarbe und erneuert den Glanz.

Rudloff Stein & Design GmbH

August-Bebel-Damm 42
39126 Magdeburg

Telefon: 0391 5051313 0391 5051313